Archiv

Archiv für März, 2011

Renault Laguna Coupé GT mit Stärken und Schwächen

27. März 2011 Keine Kommentare

Der französische Autobauer Renault bringt mit dem Laguna Coupé GT  bereits die dritte Karosserievariante seines Mittelklassemodells auf den Markt. In erster Linie richtet sich das Modell an Fahrer, die zum einen sportlich ambitioniert sind und zum anderen nicht allzu viel Wert auf den Nutzwert des eigenen Fahrzeugs legen. Der Renault Laguna Coupé GT  hat zweifelsohne Stärken und Schwächen. So erinnert er vorn sehr stark an den Mégane. Hingegen kann er es hinten mit durchaus bekannten Sportwagengrößen aufnehmen.  Immerhin zeigen die optischen Merkmale Gemeinsamkeiten mit einem Aston Martin oder dem Jaguar XR.

Doch gerade in Sachen Hochwertigkeit kann Renault mit eben diesen Größen nicht mithalten. Gerade die Innenausstattung weist bei der Verarbeitung so manch einen Fehler auf und trübt das Bild von einem hochwertigen Sportler. Das Ladevolumen des Laguna Coupé GT  ist mit 423 Litern durchaus klassengerecht. Aufgrund der kleinen Öffnung und der hohen Ladekante lässt sich das Modell aber nur schwer mit Gepäck bestücken.

Renault ĂĽbergibt erstes Modellfahrzeug an Europcar

20. März 2011 Keine Kommentare

Europcar hat sich für die Einführung von Elektroautos entschieden. Das erste Modellfahrzeug wurde dem Unternehmen nun durch den Autobauer Renault ausgehändigt. Das Modellfahrzeug wird zunächst in der Region Rhein-Ruhr zum Einsatz kommen. In der Modellregion soll die Elektromobilität einem Alltagstest unterzogen werden. Europcar hat sich für die Durchführung des Modellprojekts für einen Renault Fluence Z.E. entschieden. Getestet wird das Elektroauto der Franzosen durch Uwe Hartmann. Der Leiter der Europcar Filiale in Essen will den Renault Fluence Z.E. genauer unter die Lupe nehmen.

Ziel von Europcar ist es, die Elektrofahrzeuge flächendeckend in das eigene Vermietgeschäft einzuführen. Im Rahmen des Modellprojektes sollen die Fahrzeuge nun auf Herz und Nieren getestet werden. Die dabei gesammelten Informationen sollen langfristig helfen, Elektrofahrzeuge erfolgreich in die Autovermietung zu integrieren. In den kommenden Jahren sollen die Elektroautos schrittweise in die weltweite Autovermietung eingeführt werden. Neben neuen Mobilitätslösungen sollen dabei auch zukunftsfähige Technologien intensiv gefördert werden.

Offensive fĂĽr Renault Elektroautos gestartet

13. März 2011 Keine Kommentare

Der französische Autobauer Renault macht auch weiterhin mit Elektroautos auf sich aufmerksam. Nun hat der Hersteller eine Offensive mit den Modellen der Zukunft gestartet. In Kopenhagen wurde das erste europäische Verkaufszentrum für den Renault Fluence Z.E. eröffnet. Die Stufenhecklimousine verfügt über einen Elektroantrieb und kann in Dänemark ab sofort bestellt werden. Der Kauf des Elektroautos von Renault schlägt umgerechnet mit einem Preis von 27.496 Euro zu Buche. Die Käufer von Renault werden künftig in Zusammenarbeit mit Better Place verschiedene Leasingpakete für die Batterien wählen.

Die Leasingpakete für den Fluence Z.E. variieren mit Blick auf die Laufleistung und die Preise. In Deutschland müssen sich Anhänger der E-Mobile von Renault auch weiterhin in Geduld üben. Hierzulande sollen zunächst nur 30 Fahrzeuge mit einem rein elektrischen Antrieb ausgeliefert werden. Sie sind Flotten- und Geschäftskunden des Autobauers vorbehalten. Für den Umgang mit Elektroautos sollen die Händler künftig speziell geschult werden. So wird ihnen unter anderem gezeigt, wie sie mit Hochvoltanlagen umgehen müssen, ohne dass es dabei zu Sicherheitsrisiken kommt.

Renault Twizy schon ab 6.990 Euro

6. März 2011 Keine Kommentare

Der Autobauer Renault wird mit dem Twizy ein neues Elektrofahrzeug auf dem Markt einführen. Wie der Automobilhersteller nun bekanntgab, soll der neue Elektrowagen vor allem erschwinglich sein. In Deutschland wird er bereits ab einem Preis von 6.990 Euro angeboten. Dazu kommt eine Monatsmiete in Höhe von 45 Euro. 2012 soll der zweisitzige Elektrowagen auf den Markt kommen. Einmal mehr beweist Renault mit dem Twizy, dass er in Sachen Elektromobilität neue Wege gehen wird. Der Twizy selbst wird sich auf dem Markt als flotter Stadtflitzer präsentieren.

Neben dem überaus günstigen Kaufpreis müssen Kunden von Renault jedoch mit einer Monatsmiete für die Akkus rechnen. Diese beläuft sich bei einer jährlichen Fahrleistung von 7500 km auf 45 Euro. Allerdings setzt der Autobauer in diesem Fall auch eine Laufzeit von mindestens vier Jahren voraus. Der Twizy wird künftig zwei Personen Platz bieten, die in dem Elektrofahrzeug hintereinander sitzen. Überraschend sind die Maße. So ist der Stadtflitzer nur 2,30 Meter lang und 1,20 Meter breit. Die Reichweite liegt nach Angaben von Renault bei bis zu 115 km.

KategorienTwizy Tags: , ,