Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Latitude’

Renault legt bei Latitude Fokus auf Komfort

26. August 2011 Keine Kommentare
Renault Latitude by flickr NRMAdriversseat 300x225 Renault legt bei Latitude Fokus auf Komfort

Renault Latitude | © by flickr/ NRMAdriversseat

Mit dem Latitude wagt sich Renault in eine Sparte, in der man bereits in der Vergangenheit versuchte in Deutschland zu begeistern. Doch der Safrane, der eben genau hierfür ins Rennen ging, erwies sich in Deutschland mehr oder weniger als Flopp. Nun wagt Renault einen neuen Anlauf und setzt dabei auf den Latitude. Dabei kann sich das neue Modell der Franzosen durchaus sehen lassen. So kommt der Latitude doch mit einer beachtlichen Länge von 4,89 Metern einher. Im Vergleich zum Laguna ist er damit um satte 23 cm gewachsen.

Zwischen den Achsen bietet das Modell insgesamt 2,76 Meter Raum. Neben exzellenten Raummaßen sorgt dieser Radstand vor allem für ein sänftenhaftes Fahrverhalten. Von Seiten des Fahrwerks werden sämtliche Bodenunebenheiten souverän geschluckt. Schwächen weist der Latitude vor allem bei der Lenkung auf. Sie bietet zu wenig Rückmeldung über Radeinschlag und Fahrbahnzustand. Doch es ist vor allem der Komfort, der den Latitude von Renault zu einem Hit machen könnte. Immerhin gibt es diesen bereits ab Werk.

Leasing von Renault Latitude ab 4000 Euro pro Monat

23. Januar 2011 Keine Kommentare

Mit dem Latitude  hat sich der französische Autobauer Renault für ein Konzept entschieden, das alles andere als alltäglich ist. Während der Kauf eines Fahrzeuges eigentlich selbstverständlich ist, ist er bei dem Latitude  nicht möglich. Renault bietet das neue Modell lediglich im Rahmen eines Leasings an und  setzt damit ein Konzept um, das auf internationaler Ebene nur selten zu finden ist. Lange Zeit war unklar, wie kostenintensiv das Leasing von dem Latitude  im Detail sein wird. Nun stehen jedoch die ersten Zahlen fest. So soll die aus Südkorea stammende Limousine künftig ab einer monatlichen Leasingrate von 399 Euro in Anspruch genommen werden können.

Dieser Leasingrate liegt eine Kalkulation zu Grunde, die eine Laufzeit von knapp vier Jahren umfasst. Eine Anzahlung mĂĽssen die Kunden von Renault bei dieser Variante nicht leisten. Allerdings ist die Laufleistung bei der angegebenen Leasingrate auf 40.000 Kilometer begrenzt. Damit ist dieses Angebot lediglich fĂĽr Fahrer die richtige Wahl, die nur selten im eigenen PKW unterwegs sind. In der Leasingrate sind alle Kosten enthalten, die durch Wartungsarbeiten, VerschleiĂźreparaturen und Hauptuntersuchungen entstehen.

Renault setzt auf neues Navigationssystem

2. Januar 2011 Keine Kommentare

Renault hat sich für die eigenen Modelle für ein neues Navigationssystem entschieden. Das Navigationssystem bietet den Fahrern überraschende Funktionen und angenehmen Bedienkomfort. So ist das Gerät nicht nur dazu in der Lage die Routen zu berechnen, sondern liefert dem Fahrer auch Internet-Adressen, die über Google gesucht werden können. Zu den weiteren Funktionen gehört die Wettervorhersage, die sich auf den Zielort bezieht. Renault-Fahrer, die die Zusatzdienste des Carminat TomTom 2.0 Live nutzen möchten, müssen für diese jedoch auch zahlen.

Bei der Routenberechnung greift das Navigationssystem zugleich auf einen Informationspool zurück. Durch ihn kann das System in Abhängigkeit des Wochentages und der Tageszeit die effizienteste Strecke für den Fahrer berechnen. Die Verkehrsinformationen, die durch das Gerät verwendet werden, überzeugen mit einer besonderen Hochwertigkeit, da sie neben den klassischen TMC-Daten ebenso Bewegungsdaten nutzen, die von Handybesitzern stammen. Renault verwendet das neue Navigationssystem unter anderem in den Modellen Laguna, Latitude und Espace. Im Frühjahr soll es in weiteren Modellen zu finden sein.

Renault Latitude wird in Pusan gebaut

21. November 2010 Keine Kommentare

Mit dem Latitude möchte Renault die Rückkehr in die gehobene Mittelklasse meistern. Dabei bedient sich der Autobauer an einem Konzept, das sich sehen lassen kann. Der Renault Latitude wird in dem Werk Pusan in Südkorea gefertigt. In Südkorea ist er bereits seit einiger Zeit auf den Straßen unterwegs und wird  als Samsung SM5 angeboten. Bei der Entwicklung des Latitude wirkten Ingenieure aus den verschiedensten Ländern mit und so zeigen sich Einflüsse aus Frankreich, Japan und Südkorea. Die unterschiedlichen Einflüsse zeigen sich zum Beispiel beim Blick auf das Fahrwerk. Hier haben sich die Ingenieure an einer Hinterachse von Nissan bedient. Hingegen stammt die Vorderachse aus dem Renault Laguna.

Optisch wirkt der Latitude vor allem unauffällig. Mit Blick auf die Länge bietet er überzeugende 4,90 m. Das Besondere an dem neuen Modell von Renault sind aber weniger die technischen und optischen Details als vielmehr das Konzept. Immerhin kann man den Latitude nicht kaufen. Wer das neue Renault Modell fahren möchte, muss sich damit abfinden, dass er dieses nur mieten kann. Dabei ist das Leasing bereits ab 399 Euro pro Monat möglich.

Renault setzt bei Latitude in Deutschland auf ĂĽberraschendes Konzept

14. November 2010 Keine Kommentare

Der Autobauer Renault hat sich für die Vermarktung des Latitude in Deutschland für ein Konzept entschieden, das an die Zeiten von Henry Ford erinnert. Dass genau dieses kein Fehler sein muss, zeigt sich beim Blick auf die Bestandteile. So wird es den Renault Latitude in Deutschland nur mit einer Metalliclackierung geben. Bei dieser handelt es sich um den Kompromiss grau-schwarz. Daneben stehen bei diesem Modell nur drei Motoren zur Auswahl, was selbst für Renault außergewöhnlich ist. Des Weiteren hat der Latitude noch einen kleinen Hacken. Er wird in Deutschland nicht zum klassischen Verkauf angeboten, sodass gerade Barzahler nicht auf ihre Kosten kommen werden.

Wer den Latitude von Renault nutzen möchte, kann ihn leasen oder mieten. Dies ist in Verbindung mit dem Basisantrieb ab einem Preis von 399 Euro möglich. Die maximale Laufleistung liegt bei diesem Angebot bei 40.000 km. Daneben gilt die Nutzungszeit für vier Jahre. In dem monatlichen Preis für den Latitude sind Wartungsarbeiten und Garantie inklusive. Trotz der Einschränkungen kann sich das Modell beim Blick auf die Ausstattung sehen lassen, denn gerade diese lässt keine Wünsche offen.