Das eigene Auto: Privatbereich oder Öffentlichkeit?

4. Dezember 2011 Keine Kommentare
Last Hero 300x269 Das eigene Auto: Privatbereich oder Öffentlichkeit?

cc by flickr/ Last Hero

Einige Autofahrer scheinen sich nicht im Klaren darĂŒber zu sein, dass man durch die Fenster ihres Wagens durchsehen kann. Denn oftmals verhalten sie sich, als ob sie zu Hause sĂ€ĂŸen, gut abgeschirmt von massiven WĂ€nden. Nur so kann man sich oft erklĂ€ren, wie sich die Menschen auf die Straße trauen. Oft ungekĂ€mmt, unrasiert, und ungepflegt erscheinen uns Autofahrer aus anderen Autos. Niemand wĂŒrde so durch eine FußgĂ€ngerzone bummeln, doch im Auto scheint es vielen egal zu sein, wie sie aussehen.

Warum fĂŒhlen wir uns im Auto zu Hause?
Der Grund, warum wir glauben wir uns im eigenen Auto so sicher und alleine fĂŒhlen zu können ist, dass wir und dort auch wohlfĂŒhlen. Im Auto riecht es meist nach dem Besitzer und man kennt sich dort aus. Man ist es gewohnt mit diesem Auto zu fahren und vor allem ist man nicht draußen. Schon der Temperaturunterschied zwischen dem Wageninneren und draußen gibt uns ein heimeliges GefĂŒhl.

Wie verhÀlt man sich nun im eigenen Auto?
Wenn man nur kurz die Schwester abholt und sowieso nicht vor hat, aus dem Auto auszusteigen, ist es natĂŒrlich in Ordnung, mit der Jogginghose loszufahren. Doch diese sieht ja auch niemand aus den benachbarten Autos. Die Körperpflege zu vernachlĂ€ssigen ist aber etwas vollkommen anderes. Das sollte generell nicht vorkommen, vor allem nicht, wenn man sich in die Öffentlichkeit begibt. Egal, ob zu Fuß oder mit dem Auto.

Dass man sich also vorher kĂ€mmt oder rasiert, sollte selbstverstĂ€ndlich sein. Mit einem hochwertigen Rasierer oder dem klassischen Rasiermesser geht das auch schnell und unkompliziert. Dieser schneidet nĂ€mlich alle Haare sauber ab und reizt die Haut dabei nicht. So fĂŒhlt man sich nach der Nassrasur viel wohler und sieht zudem gut aus. Schließlich macht es keinen guten Eindruck,
wenn man ungepflegt und mit Dreitagebart an der Ampel steht und der Chef neben einem hÀlt.

KategorienUncategorized Tags:

Offenbar Billigauto bei Renault geplant

1. Dezember 2011 Keine Kommentare
Renault by flickr  225x300 Offenbar Billigauto bei Renault geplant

Renault | © by flickr/ ćź‡äž­èœƒæ„Œ

Der französische Autobauer Renault plant offenbar ein Billigauto. AutokĂ€ufer könnten demnach kĂŒnftig womöglich im Kleinwagensegment auf ein Einsteigermodell zum ausgesprochen niedrigen Preis zurĂŒckgreifen. Nach aktuellen Berichten soll der Kleinwagen von Renault kĂŒnftig zum Preis von 2500 Euro angeboten werden. Damit wĂ€re das neue Modell der Franzosen deutlich gĂŒnstiger als bisherige Kleinwagen. Das Billigauto von Renault soll eine LĂ€nge von 3,60 Metern messen und wird von dem Hersteller womöglich vor allem fĂŒr die Vermarktung in SchwellenlĂ€ndern konzipiert. Zu einem spĂ€teren Zeitpunkt wĂ€re jedoch auch die Vermarktung in Europa denkbar.

Bislang hat sich der französische Autobauer selbst noch nicht zu den Berichten geĂ€ußert. Der gĂŒnstigste Kleinwagen, der auf dem deutschen Markt derzeit zu finden ist, ist der Dacia Sandero. Das Tochterunternehmen von Renault bietet den Kleinwagen zum Preis von 6.990 Euro an. Der neue Kleinwagen soll von einem Team geplant und umgesetzt werden, dass sowohl Mitarbeiter von Renault als auch von Nissan umfasst. Mit einem Start der Arbeiten ist ab 1. Januar 2012 zu rechnen.

KategorienRenault Tags: , ,

Renault legt Sondermodell MĂ©gane Grandtour auf

24. November 2011 Keine Kommentare
Renault megane cc flickr shagy6six6 300x199 Renault legt Sondermodell MĂ©gane Grandtour auf

Renault Megane CC | © flickr/ shagy6six6

Der französische Autobauer Renault hat sich fĂŒr ein Sondermodell des MĂ©gane Grandtour entschieden. Mit diesem können sich Kunden des Herstellers das beliebte Modell zum gĂŒnstigen Preis sichern. Renault dĂŒrfte mit dem Sondermodell von dem MĂ©gane Grandtour in erster Linie sehr preisbewusste KĂ€ufer ansprechen können. In der TomTom-Edition kann das Modell inklusive zahlreichen Extras ab rund 18.000 Euro erworben werden. Der MĂ©gane Grandtour bietet in dieser Variante nur einen schwachen Benziner. DarĂŒber hinaus ist er nur mit vergleichsweise wenigen Extras ausgestattet.

Zu den Extras von dem MĂ©gane Grandtour gehört das Navigationssystem Carminat TomTom 2.0 Live, das fest eingebaut ist und mit einem Display mit der GrĂ¶ĂŸe von 5,8 Zoll ausgestattet ist. Die Steuerung des Navigationssystems ist nach Angaben von Renault bei dem kompakten Kombi ĂŒber einen Controller und Tasten möglich, die vor dem Schalthebel zu finden sind. Zur Ausstattung gehören darĂŒber hinaus die Sitzheizung und ein Tempomat, der zudem mit einem Geschwindigkeitsbegrenzer daherkommt. DarĂŒber hinaus bietet der MĂ©gane Grandtour 16-Zoll-DesignrĂ€der.

Winterreifen oder Allwetterreifen

17. Oktober 2011 Keine Kommentare
Bild 2 300x166 Winterreifen oder Allwetterreifen

Dunlop Reifen - flickr.com/André Zehetbauer

Allwetterreifen oder Ganzjahresreifen versprechen zahlreiche Vorteile gegenĂŒber der herkömmlichen Trennung von Sommer- und Winterreifen, ohne dabei wirklich Nachteile mit sich zu bringen. Der augenscheinlichste Vorteil ist, dass zum Saisonwechsel keine Reifen mehr getauscht werden mĂŒssen. Dadurch muss kein zweiter Satz Reifen gelagert werden, wodurch Platz bzw. das Geld fĂŒr die Einlagerung beim HĂ€ndler gespart werden kann. ZusĂ€tzlich entfĂ€llt der Arbeitsaufwand. Kein Wechsel bedeutet auch, dass dieser nicht vergessen werden kann und beim ersten Schneefall im Jahr definitiv die richtigen Reifen aufgezogen sind. Die Wartezeit fĂŒr Winterreifen, die bei Wintereinbruch hĂ€ufig entsteht, entfĂ€llt meistens im Versandhandel.

AuffÀllig ist, dass sich die Vorteile von Allwetterreifen vor allem auf den Wechsel und was damit zusammenhÀngt beziehen. Da die eigentliche Nutzung der Reifen aber beim Fahren stattfindet, empfiehlt es sich, auch andere Punkte zu betrachten.

Gerade fĂŒr Vielfahrer ist der Preis eines Reifens ein wesentliches Argument. Im Allgemeinen bewegen sich die Preise fĂŒr Ganzjahresreifen etwa in der Spanne von Winterreifen und damit etwas ĂŒber denen von Sommerreifen. Auf das ganze Jahr verteilt wĂ€re ein Wechsel also etwas preiswerter, was aber dadurch wieder ausgeglichen wird, dass dann ein zweiter Satz Felgen und ggf. die Einlagerung bezahlt werden muss. Preislich besteht also weder ein Vor- noch ein Nachteil.

Beim wichtigsten Merkmal von Reifen, den Laufeigenschaften, zeigen sich jedoch die Nachteile von Ganzjahresreifen. Im Test vom ADAC schneidet kein Allwetterreifen besser als durchschnittlich ab, die meisten schlechter, weshalb auch keiner als empfehlenswert eingestuft wird. Auch auf sommerlichen Straßen haben die Allwetterreifen, aufgrund ihrer fĂŒr den Winter weicheren Gummimischung, Nachteile im Bezug auf ihre Fahreigenschaften. Die Folgen sind ein lĂ€ngerer Bremsweg und eine verminderte KurvenstabilitĂ€t.

Insgesamt sind Allwetterreifen aufgrund ihrer Fahreigenschaften nur bedingt zu empfehlen. Wer in einer Region wohnt, in der es selten schneit, fĂŒr den können Ganzjahresreifen eine Alternative sein. Muss aber im Winter hĂ€ufig mit geschlossenen Schneedecken gerechnet werden, sind Winterreifen nicht zu ersetzen.

Mit der Finanzierung das Traumauto kaufen

12. Oktober 2011 Keine Kommentare
M 93 300x194 Mit der Finanzierung das Traumauto kaufen

cc by flickr/ M93

Ein Darlehen zur Finanzierung eines Traumautos, Wohnungseinrichtung oder eines besonderen Urlaubs gehört zu den alltĂ€glichen BankgeschĂ€ften. In solchen FĂ€llen fĂŒhrt normalerweise der Weg zur Hausbank, um dort das Darlehen zu beantragen. Doch ist das immer die richtige Entscheidung? ZunĂ€chst muss festgestellt werden, dass Kredite fĂŒr Bankinstitute zu den willkommenen GeschĂ€ften zĂ€hlen, da krĂ€ftig daran verdient wird. So ist der Antragssteller keineswegs ein Bittsteller, sondern GeschĂ€ftspartner und Kunde, was aber leider oft anders dargestellt wird.
Die Unterschiede im Bereich der Zinsen und Konditionen der Banken sind derart bedeutend, dass ein Vergleich immer lohnend ist. Diesen Vergleich manuell vorzunehmen wĂ€re sehr zeitraubend und aufwendig. Die Lösung um einen diesen Vergleich vorzunehmen ist der Finanzierungsrechner, der problemlos im Internet gefunden werden kann. Dieser Finanzierungsrechner vergleicht die Zinsen und Konditionen aller gĂ€ngigen Kreditinstitute, auch solche, die ihre Darlehen ausschließlich online vergeben. Das ist auch völlig verstĂ€ndlich, denn die Unterhaltung einer Bankfiliale ist sehr kostenintensiv. Einige Banken, die auf ein breites Filialnetz verzichten, sind in der Lage eine erhebliche Kosteneinsparung vorzunehmen, die sie in Form von guten Zinsen an den Kreditkunden weitergeben.

So wird der Kreditvergleich mit dem Finanzierungsrechner durchgefĂŒhrt.
Soll das Traumauto finanziert werden, ist der benötigte Kreditbetrag bekannt. Dieser wird in dem Finanzierungsrechner eingetragen. Der Finanzierungsrechner berechnet nun aufgrund der stÀndig aktualisierten ZinssÀtze die monatliche Belastung bei den einzelnen Kreditinstituten aus. Der Unterschied zwischen den einzelnen Banken wird sicherlich verwundern, denn die verlangten ZinssÀtze sind tatsÀchlich sehr unterschiedlich.
Der Finanzierungsrechner ermöglicht auch die VerÀnderung der monatlichen Belastung in dem die Laufzeit verlÀngert wird und umgekehrt.
Nun werden die einzelnen Kreditinstitute und die dazugehörigen Konditionen mit monatlicher Rate ĂŒbersichtlich aufgezeigt, was einen hervorragenden Überblick verschafft. Als besonderer Service kann der Antragssteller den Kreditantrag gleich online stellen, was eine erhebliche Zeitersparnis bedeutet, denn auch die internen Banklaufzeiten entfallen.
Somit ist der Finanzierungsrechner ein hervorragendes Hilfsmittel zur Ermittlung eines gĂŒnstigen Darlehens und fĂŒr jeden Kreditinteressenten empfehlenswert.

KategorienUncategorized Tags: