Home > MĂ©gane > Renault verpasst Megane Facelift

Renault verpasst Megane Facelift

Renault Megane flickr M93 300x164 Renault verpasst Megane Facelift

Renault Megane | © by flickr/ M93

Durch zahlreiche neue Modelle wird der Konkurrenzkampf in der automobilen Kompaktklasse angeheizt. Um dem starken Wettbewerbsdruck gewachsen sein zu können, hat sich Renault bei dem Megane für ein umfangreiches Facelift entschieden. Vor allem mit mehr Sparsamkeit möchte der Autobauer seinen Wettbewerbern das Wasser reichen können. Renault hat dem Megane zwar nur ein leichtes Lifting verpasst, hat sich aber für ein umfassendes Technik-Update entschieden.

Ab April soll der Franzose in Verbindung mit einem neuen Benziner und zwei überarbeiteten Dieselmotoren zu haben sein. Mit den neuen Motoren soll der Renault Megane deutlich sparsamer werden. Mit dem neuen Ottomotor folgt Renault in erster Linie dem Trend zum Downsizing. Der kleine Hubraum wird von den Franzosen mit einer Turboaufladung kombiniert. Das 1,2-Liter-Triebwerk bietet eine Leistung von 115 PS. Der Verbrauch wird von Renault mit 5,3 Litern angegeben und kann sich demnach durchaus sehen lassen. Dagegen wurde der 1,6-Liter-Saugmotor von dem französischen Autobauer aus dem Programm genommen.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks