Archiv

Artikel Tagged ‘Kangoo Rapid Z.E’

Renault plant gemeinsam mit RWE neue Tankstellen-Art

24. Oktober 2010 Keine Kommentare

Gemeinsam mit dem Energielieferant RWE plant der französische Autobauer Renault eine neue Art der Tankstelle, die sich ausschließlich für eine Motor-Sorte eignen soll. Beide Unternehmen haben auf der Fachmesse eCarTec in München ihre gemeinsam Vision zur Tankstelle in der Zukunft präsentiert. An dieser sollen Elektroautos künftig ausschließlich den Strom zapfen können, der aus erneuerbaren Energien gewonnen wurde.

Bereits seit vergangenem Herbst widmet sich RWE dem Aufbau einer Infrastruktur mit Ladestationen, die in deutschen Großstädten zu finden sind. Bundesweit stehen aktuell 500 Ladepunkte für Besitzer von Elektrofahrzeugen zur Verfügung. In den vergangenen Wochen machte Renault immer wieder mit Neuvorstellungen von Elektrofahrzeugen auf sich aufmerksam. Das erste von insgesamt vier Fahrzeugen des Herstellers soll im Oktober 2011 auf dem Markt zu finden sein. Es wird sich um den Kangoo Rapid Z.E. handeln. Der Aufbau einer sicheren Infrastruktur mit Blick auf die Ladestationen gehört derzeit noch zu den größten Herausforderungen, die in Bezug auf die Elektromobilität bekannt sind.

Renault startet mit serienfertigen Elektrofahrzeugen

2. Oktober 2010 Keine Kommentare

Elektrofahrzeuge gehören zu den Trends des diesjährigen Pariser Autosalons. Auch Renault wird sich mit eben diesen präsentieren. Dabei setzt Renault in diesem Jahr auf serienfertige Elektrofahrzeuge. Die Fluence Z.E. Limousine soll noch bis zum Jahreswechsel 2011/2012 eingeführt wird. Aber auch der Kangoo Rapid Z.E. Transporter und das City-Mobil Twizy sollen bis zu diesem Stichtag im Handel bereitstehen. Neben diesen Modellen möchte Renault mit zwei Elektro-Studien aufwarten.

Dazu gehört der ZOE Preview. Er soll nach Angaben des Autobauers zu 90 Prozent auf der Neuauflage des Renault Clio basieren, die künftig für die Franzosen an den Start gehen soll. Zudem wird der ZOE Preview von einem 82 PS starken Elektromotor angetrieben. Ein reiner Zweisitzer präsentiert sich mit dem DeZir, der als zweite Studie auf dem Pariser Autosalon sein Bestes geben soll. Der DeZir kommt auf ein Leergewicht von 830 kg. Hinter dem verwendeten Elektroaggregat verbirgt sich ein Heckmotor. Durch diesen beschleunigt das Elektromobil, das speziell für den Stadtverkehr konzipiert wurde, in nur zwei Sekunden auf Tempo 50. Unter der Haube bietet das Fahrzeug 150 PS. Die Lithium-Ionen-Batterie hat eine Kapazität von 24 kWh.

Renault Kangoo Rapid Z.E. feiert Premiere auf IAA Hannover

26. September 2010 Keine Kommentare

Auf der IAA Nutzfahrzeuge 2010 in Hannover wird der Renault Kangoo Rapid Z.E. seine Weltpremiere feiern. Der Elektrotransporter des französischen Autobauers ist der erste Elektrolieferwagen, der weltweit in Großserie gebaut wird. Nach Angaben des Herstellers bietet sich das Modell vor allem für den Einsatz im Stadtverkehr an. In Deutschland wird der Elektrotransporter 2011 auf den Markt kommen.

Zweifelsohne handelt es ich beim Kangoo Rapid Z.E. um ein überaus attraktives Nutzfahrzeug, dass es schafft in mehreren Bereichen zu überzeugen. So ist das Preis-Leistungsverhältnis überaus günstig. Des Weiteren sind die Betriebskosten, die mit dem Transporter einhergehen, gering. Europaweit wird der Basispreis für den Kangoo Rapid Z.E. bei 20.000 Euro liegen. Dazu kommen neben der Mehrwertsteuer die Überführungskosten. In einzelnen Ländern stehen für den Elektrotransporter staatliche Förderungen zur Verfügung. Beim Vertrieb geht Renault ganz neue Wege. So erhalten Kunden zum einen die konventionelle Variante des Kangoo Rapid Z.E. und können zum anderen den Lithium-Ionen-Akku monatlich mieten. Dabei wird sich der Mietpreis voraussichtlich auf 72 Euro zzgl. Mehrwertsteuer belaufen.

Renault heizt Elektroautomarkt ein

12. September 2010 Keine Kommentare

Renault wird 2011 sein erstes Elektroauto auf den Markt bringen. In Serienfertigung soll es in mehreren Ländern zum Kauf zur Verfügung stehen. Nach den Plänen des französischen Autobauers sollen dann im Halbjahrestakt weitere Elektrofahrzeuge folgen. Nun gab Renault bekannt, dass ein Nachladen bei den Autos in einzelnen Ländern nicht erforderlich ist. Hierfür setzt der Autobauer auf Austausch-Akkus, die in Anspruch genommen werden können.

Als erstes Elektroauto des Herstellers wird Mitte 2011 der Kangoo Rapid Z.E. an den Start gehen. Mit ihm präsentiert sich der erste Stromer des Autobauers, der auch in Deutschland zu haben sein wird. Anfang 2012 schließt sich diesem der Renault Fluence an. Die weiteren Elektroautos aus dem Hause Renault sind in erster Linie als Stadtflitzer gedacht und werden als Twizy Z.E. und Zoe Z.E. angeboten. Letzterer soll nach Angaben des Autobauers in etwa die gleichen Dimensionen wie der Renault Clio haben. Das Kürzel Z.E., das die Autos schmückt, steht für Zero Emission.